Zu Beginn möchte ich festhalten, dass ich hier ausschließlich subjektiv urteile und meine Aussagen auf eigenen Erfahrungen sowie Erlebnissen von engen Freunden und Bekannten beruhen. Andere Menschen können ganz andere Erfahrungen gemacht haben. Die sind nicht falsch, sondern nur anders. Du fragst nach meiner Meinung, dann bekommst du auch meine Meinung. Immer wieder werde ich gefragt, wo man Latex gut kaufen kann. Meistens schließt sich der Frage an, wo man die Latexkleidung nicht nur gut, sondern auch günstig kaufen kann. Aufgrund einiger individueller Erfahrungen in dem Bereich möchte ich in diesem Artikel meine eigene Meinung subjektiv wiedergeben und leite daraus Empfehlungen ab. Als erstes muss man sich fragen, was gute Latexkleidung ist. Der persönliche Geschmack spielt eine Rolle bei der Auswahl der Farbe, Passform sowie was man überhaupt haben möchte (Ganzanzug, Hose, Shirt usw.) Für mich ist gute Latexkleidung passgenau. Das heißt sie sitzt so, wie ich es mir wünsche. Die meisten Menschen benötigen dafür eine Maßanfertigung. Das hat nichts mit zu dick, zu dünn, zu lang oder zu kurz zu tun. Aber der menschliche Körper lässt sich nicht proportional in ein Größensystem pressen. Ein Beispiel: Ein Ganzanzug in Größe M kann von der Länge her perfekt passen. Am Bauch sitzt er ebenso wie gewünscht. Aber im Bereich der Brust sitzt er deutlich zu locker. Von daher sind Maßanfertigungen keine Seltenheit. Sicherlich kommt es hier auf die Art des Kleidungsstückes an. Ein Trägershirt kann in Standardgröße eher passen, als ein Ganzanzug. Hier empfehle ich die Latexstücke anzuprobieren und zu entscheiden. Latex ist ein empfindliches Material. Pflegt man es gut, kann man lange Freude an seinen Klamotten haben. Trotzdem spielt die Qualität des Rohstoffes sowie die Verarbeitung eine wichtige Rolle. Ich empfehle bei den großen Latexherstellern in Deutschland einzukaufen. „Billigprodukte“ von Amazon oder Ebay-Shops sind meistens von minderer Qualität und gehen schneller kaputt. Unterm Strich hat man so kein günstigeres Produkt erworben. Wenn es um Maßanfertigungen und überhaupt um Shopping geht, ist mir Kundenservice sehr wichtig. Ich möchte fair und ehrlich beraten werden. Mein Geschmack sowie meine Wünsche sollen ernst genommen werden und im Mittelpunkt stehen. Es geht um die Realisierung meiner Fantasie. Dabei erwarte ich einen Dialog, der mich in der Umsetzung unterstützt, und nicht das mir etwas aufgezwängt wird. Am Ende beurteile ich, was mir gefällt und was ich kaufen möchte. Entsprechend hat das Ergebnis zu sein. Fehler zu machen ist menschlich. Ich verlange von meinem Gegenüber, dass man zu Fehlern steht und für eine unkomplizierte Abhilfe sorgt. Ich wünsche jedem dass er nie in eine solche Situation kommt. Aber wenn doch, hoffe ich auf einem professionellen Umgang damit. Das sind alles Faktoren, die dafür sorgen, dass ich mich wohl fühle und ein gutes Gefühl habe in dem ganzen Prozess des Kaufs. Oft hat das mit Sympathien zu tun, welche von Mitarbeiter zu Mitarbeiter unterschiedlich sein können. Es folgt nun eine Bewertung der mir bekannten Latexshops. Ich kenne weitere Händler und Hersteller, aber diese kann ich nicht beurteilen. Mein Favorit ist die Firma Blackstyle in Berlin. Hier bekomme ich die besten Maßanfertigungen und die beste Kundenberatung. Viele Kleidungsstücke habe ich hier bereits eingekauft. Die Verarbeitung der Produkte ist gut, eine tolle Kundenberatung und ich kann mich darauf verlassen, dass Absprachen voll und ganz eingehalten werden. Die ersten Latexteile habe ich bei LatexAS gekauft. Die Maßanfertigungen sind leider nicht gut gelungen, trotz mehrmaliger Versuche. In Standardgröße habe ich hier einige Sachen gekauft. Die Verarbeitung ist sehr gut und ich bin sehr zufrieden gewesen. Klamotten von Rub Addiction in Berlin sehen klasse aus und haben „Design“ in die Fetischszene gebracht. Hier ist die Verarbeitung ebenfalls sehr gut. Maßanfertigungen und individuelle Kundenwünsche sind nicht die Stärke dieses Unternehmens. Leider auch nicht die Kommunikation, wenn es um Reklamationen geht. Meine Empfehlung: In den Laden gehen, anprobieren und kaufen. Bei Bestellungen eher vorsichtig sein bzw. die Finger davon lassen. Ein relativ neues Label auf dem Markt ist YoungAction in Berlin. Die Materialverarbeitung ist an vielen Kleidungsstücken nicht gut. Es fängt damit an, dass z. B. Streifen mit der Schere und nicht mit dem Roller geschnitten werden. Entsprechend ungerade sehen diese Streifen aus. Auch bei den Klebungen wird nicht immer sauber gearbeitet. Den größten Minuspunkt gibt es von mir aber für den Kundenservice und die Kommunikation. Reklamationen werden heruntergeredet, der Kundenwunsch steht nicht im Vordergrund. Da wird es auch schon mal laut. Für mich ist es schon ein schlechtes Zeichen, wenn man immer wieder die Mitbewerber schlecht reden muss, um für seine Produkte zu werben. Fehler liegen immer bei den anderen. Deutlich mehr Selbstkritik und Demut vor dem Kunden würden die Atmosphäre verbessern. Aber es bleiben die handwerklichen Defizite.
Möchtest Du Latex mal anziehen? Möchtest Du Latex mal testen? Melde Dich bei mir!
Hier sitzt die Skinny-Hose deutlich zu tief. Angeblich muss das so sein. Mitnichten!
      Frauen  English