zu meinem Blog-Eintrag vom 16.09.2016: Folsom Europe 2016 - Rückblick
Folsom Europe 2016:   Rückblick Vom 8. bis 12. September 2016 war ich in Berlin zum Folsom. Der Folsom ist das größte europäische gay-BDSM- und Fetisch-Event. Höhepunkt ist am Samstag das Straßenfest. An dem Abenden finden unzählige Partys statt. Die örtlichen Shop-Betreiber laden zum Geldausgeben ein. Neben dem ganzen geilen Spaß den man in Berlin an den Festtagen haben kann, gibt es die Möglichkeit viele Menschen persönlich kennenzulernen bzw. wiederzutreffen. Am Donnerstagmorgen ging es von Düsseldorf über Neuss (einen Freund einladen) mit dem Auto Richtung Berlin. Mittags konnten wir im Hotel am Wittenbergplatz einchecken. Schnell die ersten Sachen ausgepackt und schon ging es wieder los. Ziel war Blackstyle zum Latex-Shopping. Ich habe mich komplett vermessen lassen, um zukünftig von zu Hause aus meine Bestellungen an neuer Gear tätigen können. Die ersten neuen Klamotten wurden direkt im Laden bestellt. In ca. drei Wochen sollte ich meine Latex-Leggins mit durchgehendem Reißverschluss in schwarz, 0,6 mm Stärke sowie ein schwarzes Latexshirt mit langem Arm in der Stärke 0,6 mm erhalten. Ebenso habe ich ein Kapuzen-Sweatshirt mit Reißverschluss in der Farbkombination schwarz-rot und in der Stärke 0,6 mm bestellt. Weitere Ideen habe ich mir am Wochenende geholt, so dass ich einge Einkaufsideen habe. Bereits bei Blackstyle habe ich Sub A. getroffen. Im April hatten wir intensiv miteinander gechattet und uns zum Kennenlernen in Berlin verabredet. Es war eine tolle Begegnung, die über ein reines Kennenlernen weit hinaus ging. Von Blackstyle aus fuhren wir ins Hotel, wo wir eine geile erste Session hatten. Am Abend zogen wir nach „Young Action“, wo sich Sub A. Latexkleidung bestellt hatte. Bedauerlicherweise hat der Hersteller hier versagt und dieses Versagen sollte sich fortsetzen. Weiter ging es im Hotel mit einer Session in die Nacht hinein. Sub A. konnte einige neue Erfahrungen machen. Da ich einiges aus meinem Latex-Fundus dabei hatte, konnte er meinen blauen Shorty tragen. Folsom ohne Gear geht auch nicht. Abschließend legte ich ihm den CB6000 an, so dass er ab da an keusch die Zeit in Berlin verbringen musste. Am Freitagmorgen ging es ins Café Berio zum Frühstück mit meinem Mitfahrer. Ganz verwundert musste er feststellen, dass in Berlin die Uhren anders gehen und die Geschäfte deutlich später erst öffnen. So fand die Shopping-Tour bis zum Mittag statt. Zurück im Hotel traf ich mich erneut mit Sub A. Wieder ging es zu seinem Latex-Hersteller, bei dem ich erleben musste, wie inkompetent manche Menschen sind und den Auftrag „Dienstleister“ ignorieren. Leider musste ich hier bei der Anprobe den Keuschheitskäfig abnehmen. Am Abend ging es mit einer Session im Hotel weiter, wo Sub A. die Freude am Elektro-Plug sowie an der Venus 2000 genießen konnte. Der Samstag startete ohne Frühstück, sondern mit ein bisschen mehr Schlaf. Zur Mittagszeit kam Sub A. vorbei und wir bereiteten uns für den Besuch des Folsom-Straßenfestes vor. Das heiße Sommerwetter trug der Schweißproduktion unter dem Latex gut bei, so dass wir uns öfters „entleeren“ konnten. Auf dem Straßenfest gab es einiges geiles und abgefahrenes zu sehen. Sub A. und ich starteten zu einem Foto-Shooting. Danke hier an M. für das Knipsen. Später im Hotelzimmer war die Dusche ein Geschenk des Himmels. Der Sonntagmorgen begann mit einem Frühstück im Hotel. Mittags bekam ich Besuch von einem netten jungen Herrn. Abends zog es M. und mich ins „More“ zu einem leckeren Abendessen und anschließend ging es mit weiteren Bekannten ins „Mutschmanns“ zur Fetisch- Party. Bereits am Sonntagnachmittag hatte ich die ersten Sachen schon wieder verpackt, so dass ich am Montagmorgen das Auto nur noch beladen musste. An der Rezeption wurde bereits das Zimmer für 2017 gebucht. Die Heimfahrt dauerte ein wenig länger als die Fahrt nach Berlin, aber am Abend konnte ich die Latexklamotten bereits zu Hause waschen. Meine Vorfreude auf den Folsom 2017 ist groß. Wer auch darauf Bock hat, darf sich gerne melden!
Folsom Europe Berlin
Fessel-Vorführung auf der Bühne vom Quälgeist
Auspeitschen
Fetisch-Publikum
Dirty-Action
Dog-Play
zusammen mit Sub A. (links) und einem Doggy im Körbchen auf dem Straßenfest
zusammen mit Sub A. (links)
zusammen mit Sub A. (rechts)
Warm war es - entsprechend konnte ich mich regelmäßig ausgießen
Session mit Sub A. vom 08.09.2016
Session mit Sub A. vom 09.09.2016
Planetromeo    Facebook    Twitter       Fetlife      E-Mail
      Frauen  English